Vortrag beim DAV-Jahreskongress 2013: „LiebesSehnSucht: Casanova“

Written by on Oktober 13th, 2013 // Filed under Astrologie, DAV, Kongress, Vortrag

Casanove-Vortrag

Fotos: Ute Flörchinger

Vom 4.10. bis zum 6.10. fand in Bonn der DAV-Jahreskongress mit dem Thema „GeTRIEBen von den Sternen? Horoskop und Sexualität“ statt. Ich hatte den Kongress nicht nur mitorganisiert, sondern Anita Ferraris und ich waren auch mit einem Vortrag über Giacomo Casanova dabei. Zwei Astrologen mit zwei unterschiedlichen Sichtweisen und zwei verschiedenen Herangehensweisen. Psychologische Astrologie und Visual Astrology im Duett. Unser Vortrag, den wir ein Jahr lang gemeinsam vorbereitet hatten, war ein großer Erfolg: Standing Ovations und begeisterte Zuschauer! Es war so Genuss, zusammen mit meiner hochgeschürzten Freundin und Kollegin Anita Ferraris diesen Vortrag zu halten. Eine wunderbare, gemeinsame Erfahrung! Es hatte ungeheuer viel Spaß gemacht, sich gemeinsam mit dieser schillernden Persönlichkeit auseinander zu setzen.

Maria Luise Mathis, die 1. Vorsitzende des Österreichischen Astrologenverbandes oeav, schrieb in ihrer Rezension: „Im Anschluss daran wurde von Theaterregisseurin, Dozentin und Heilpraktikerin Anita Ferraris und Dipl. Psych. und Psychotherapeut Christian König eine Multimedia-Show über die ‚Liebessehnsucht: Casanova‘ mit phantastischen Bildern und Geschichten aus seinem Leben aufgeführt. Sein Leben spielte sich ab, wie ein Bühnenstück. So soll Casanova gesagt haben: ‚Ich wurde geboren für das andere Geschlecht‘ oder auch: ‚Das Leben ist ein Theater, die Liebe ein Spiel.‘ Anita Ferraris interpretierte das von den beiden rektifizierte Horoskop Casanovas aus psychologisch-astrologischer Sicht. Am verletzten Mond machte sie sein Ur-Trauma fest, da er von der Mutter verlassen wurde. Sein Vortäuschen einer Adelsherkunft entsprach seiner verletzten Sonne, so wurde er vom leiblichen Vater niemals anerkannt. Seine Sehnsucht danach, in Liebe mit dem ganzen Kosmos zu verschmelzen, machte sie schließlich an seiner Venus-Neptun-Rezeption fest. Christian König erklärte das Horoskop Casanovas nach der Methode der ‚Visual Astrology‘. Wega steht in Beziehung mit der Sonne, zeigt seine künstlerischen Fähigkeiten und Mond mit dem Fixstern Antares verrät seine Leidenschaft. Seine weiteren Charakterzüge leitete er von den Fixsternen Rigel, Denebola, Bellatrix und Acumen ab.“

Für das MERIDIAN-Magazin (06/12, S. 62) schrieb Kirsten Buchholzer: „Anita Ferraris und Christian König begeisterten mit einer künstlerisch-emotionalen Ausdeutung der Liebessehnsucht Casanovas.“

Und es wird Wiederholungen des Vortrages geben. Erste Einladungen nach Wien (10. September 2014) und nach Zürich (26. November 2014), jeweils um 19.30 Uhr, sind bei uns eingetroffen.