Die totale Sonnenfinsternis vom 08./09. März 2016

Written by on März 1st, 2016 // Filed under Astrologie, Astronomie, Finsternis, Sonne, Sonnenfinsternis

Sonnenfinsternis-März-2016

Foto: Christian König

 

Die Sonnenfinsternis vom März 2016 kann man in Europa nicht sehen. Dafür müssten Sie nach Ostasien, Ostindien, Indonesien, Japan, Australien, in den Indischen Ozean, in den nördlichen Pazifik oder nach Alaska reisen. Die ringförmige Verfinsterung der Sonne dauert etwas über 4 Minuten.

Diese Finsternis gehört zur relativ alten Saros-Serie 130 (nach van den Bergh). Sie nahm am 20.08.1096 um 18.36 GMT am Südpol ihren Anfang (und endet am 25.10.2394 am Nordpol). Die aktuelle Finsternis ist die 52. der insgesamt 73 Sonnenfinsternisse dieser Saros-Serie. Sonnenfinsternisse, die zu einer Saros-Serie gehören (Sonnenfinsternisse einer Saros-Serie liegen immer 18 Jahre auseinander und tatsächlich findet die nächste Sonnenfinsternis dieser Saros-Serie am 20.03.2034 statt), „laufen“ auf der Erdoberfläche von Pol zu Pol.

Pfad-Sonnenfinsternis-März-

Grafik: SolarFire V. 9.0.24

Das Horoskop der Ur-Finsternis zeigt ein Quinkunx zwischen Jupiter und Venus und der Mondknoten steht sowohl in der Halbsumme von Neumond und Neptun als auch in der Halbsumme von Venus und Saturn. Bernadette Brady weist in ihrem „Lehrbuch der astrologischen Prognose“ darauf hin, dass diese Serie das Ende von Dingen und Trennung symbolisiert. Der Trennungsschmerz werde aber durch neue Erfahrungen, die sehr positive Auswirkungen haben, gelindert.

Die (astrologische) Wirkung dieser Sonnenfinsternis wird durch die sogenannte Eklipsen-Saison bestimmt. Eine Eklipsen-Saison ist die einzige Zeit, in der Finsternisse (astronomisch) aufgrund der Neigung der Mondbahn auftreten können. Sie dauert ca. 36-38 Tage und tritt etwa alle sechs Monate auf, d.h. es gibt jedes Jahr zwei dieser Perioden.

Diese Eklipsen-Saison dauert ca. vom 22.02.16 bis 29.03.16. Während dieser Zeit manifestiert sich (astrologisch gesehen) das Thema der Finsternis, sie zeigt sich besonders im Kollektiven. Und so betrifft eine Eklipsen-Saison uns alle – als Teil des Kollektivs – auch auf persönlicher Ebene (für „Astro-Profis“: über die transitierende Mondknotenachse in den Radix-Häusern). Während dieser Eklipsen-Saison fallen zwei Finsternisse an: eine oben beschriebene totale Sonnenfinsternis vom 8./9. März und eine Mond-Halbschattenfinsternis Ende März.