Der Mond besucht Mars und Spica

Written by on Februar 19th, 2014 // Filed under Astronomie, Mars, Mond, Sternenhimmel, Visual Astrology

U

Grafik: „Starlight“-Software | Zyntara

 

Heute Nacht (fast um Mitternacht) gibt es ein interessantes Meeting am Osthorizont zu beobachten: der abnehmende Mond besucht Mars und den Fixstern Spica. Spica liegt in der Weizengarbe, die die Göttin (Jungfrau) in der Hand hält, und ist ein Symbol für ihre Gaben an die Menschheit. Ursprünglich bedeuteten diese Gaben das Wissen um den Ackerbau. Spica ist ein Symbol für Wissen und Erkenntnisse, die Gabe der Brillanz, ein angeborenes Talent, eine Fähigkeit oder Fertigkeit. Spica zusammen mit Mars: Eine Zeit, in der sich gut geplante, intelligente Handlungen durchsetzen.

Mars im Sternbild Jungfrau wird allmählich langsamer und kommt Ende Februar fast zum Stillstand, ein Hinweis auf seine bevorstehende Opposition mit der Sonne. Das sieht man auch an seiner Helligkeit, die im Laufe des Februars deutlich zunimmt. Mars gehört nun mit zu den hellsten Gestirnen am Firmament.

Allen Nachteulen wünsche ich viel Spaß beim Beobachten!