Saturn wird unsichtbar

Saturn // Sternenhimmel // Visual Astrology

Saturn-in-der-Unterwelt

 Foto: Christian König

Saturn ist ca. vom 04.10. – 11.12. am Nachthimmel nicht zu sehen, da er sich in Konjunktion mit der Sonne befindet, d.h. er befindet sich tagsüber zusammen mit der Sonne über dem Horizont. Symbolisch gesehen begibt Saturn sich in eine andere Welt – die „Anderwelt“ – in die nicht-materielle Welt. Dies ist eine Zeit ohne Saturn.

Die mesopotamischen Astrologen-Priester würden verkünden, dass der König (Saturn) weg ist, der König sich versteckt oder der König in der „anderen“ Welt arbeitet. Auf einer mundanen Ebene ist diese Zeit nicht so gut dazu geeignet, Entscheidungen zu treffen. Es ist eine gute Zeit, Dinge zu überdenken. Die Effektivität der politischen Führungsebene ist vermutlich nicht sehr hoch. Während dieser Zeit werden Autoritätspersonen nicht in der Lage sein, „normal“ zu funktionieren.

Es ist eine Zeit zum Innehalten, zum Pausieren, zum Reflektieren und nach einer „verzauberten“, einer anderen, einer kreativen Lösung „zweiter Art“ zu suchen. Eine Zeit, in der „unsichtbare“ Arbeit verrichtet werden sollte, kreative Arbeiten, Dinge auf kreative Art und Weise zu strukturieren. Es ist eine gute Zeit, um „andere“ Lösungen zu suchen, eine Zeit zuzuschauen und zu beobachten.

Oktober 20th, 2014

Mars, Mond, Saturn und Antares

Astronomie // Mars // Mond // Saturn // Sternenhimmel

Mars-Saturn-Mond-Antares

Grafik: „Starlight“-Software | Zyntara

Am 27./28.09. läuft Mars an Antares vorbei, den Hauptstern des Skorpions. Antares bedeutet so viel wie „marsähnlicher Stern“. Aufgrund seiner roten Farbe (Antares ist ein roter Überriesenstern) und seiner Lage nahe der Ekliptik kann man ihn schnell mit Mars verwechseln. Jetzt kann man beide gut miteinander vergleichen. Mars ist jetzt etwas heller als Antares, der dafür mehr funkelt und viel röter als eher orangene Mars ist. Der rote Planet tritt immer früher von der abendlichen Himmelsbühne ab.

Unbedingt am 28.09. um 20.00 MESZ zum Himmel schauen: Knapp über dem Südwesthorizont steht Auf der einen Seite der Mondsichel stehen Antares und Mars und auf der anderen Seite Saturn!

Eine ähnliche Konstellation gab es das letzte Mal am 05.01.1926 zu sehen!

September 27th, 2014